Japan

Sambi Saito

„Schuld daran, dass ich hier gelandet bin, war das Brot!“, erzählt Sambi Saito. Ihr Vater brachte es von seinen Deutschlandreisen mit nach Tokio. Schnell stand für sie fest: Wo so viele Brotsorten herkommen, wollte sie auch hin. weiter

Audioportrait
 
Nach der Welle
 
Leben in Tokio
 
Als Frau in Japan
 
Die 'Seele Japans'
 
Kirche und Katastrophe

Japaner in Deutschland

Rund 9000 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Deutschland und Japan. Vielleicht ist die große geographische Entfernung ein Grund dafür, dass die Vorstellungen der Deutschen über Japan und die Japaner höchst ungenau sind.

EINE REISE DURCH Japan

Sambi Saitos Reise durch ihre alte Heimat beginnt in Tokio. Hier ist sie aufgewachsen, hier leben ihre Eltern. Mit dem Schnellzug ist sie in zwei Stunden in Sendai, dem Verwaltungssitz der am stärksten vom Erdbeben betroffenen Präfektur Miyagi. Hier trifft sie einen Freund ihres Vaters, dessen Haus 2011 vom Tsunami zerstört wurde. In Kanazawa trifft sie eine Freundin wieder, die sie einst in Köln kennen gelernt hat. Über Kyoto und Kobe mit dem Besuch weiterer Freunde und nach der Begegnung mit einem ausgewachsenen Taifun endet die Reise wieder in Tokio.

Sambi Saito in Bildern

Bonusmaterial

Facebook comments
Podcasting
Gefördert durch
Weitere Portraits
ARGENTINIENMONGOLEIMEXIKO
share this page Share this on twitter Share this on facebook Share this on linkedin